Food diary – Dresden

Dresden

Ein kurzer Städtetrip.

Sonntagmittag kamen wir in Dresden an und Montagnacht ging es wieder nach Hause. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt und ich würde nochmal diese wunderschöne Stadt besichtigen.

Was habe ich gegessen?

Für die Fahrt hatte ich einen Nudelsalat gemacht. Welcher eine Variation von diesem hier war.

Nudelsalat3.jpeg

Nach der langen Autofahrt waren wir ziemlich erschöpft und haben wir uns bei der Sächsische Eismanufaktur einmal den Erdbeertraum und einen Eiskaffee mit Schokoladeneis gegönnt.

Dresden_Eis.jpeg

Am Abend sind wir dann im hot wok Essen gegangen. Dort haben wir es uns richtig gut gehen lassen mit den Vorspeisen Kaiserrollen und Frühlingsrollen. Als Hauptspeise gab es dann einmal die gebratenen Nudeln mit Huhn und einmal mit Ente. Die Portionen waren sehr sättigend und lecker.

Dresden_HOT-WOK.jpeg

Montagmorgen haben wir im Hotel Achat essen können. Das Frühstücksbuffet hatte viel Auswahl und wir konnte reichlich essen. (Davon habe ich jetzt leider kein Bild.)

Am späten Nachmittag haben wir bei dreißig uns bei einem Kaffee (bzw. Latte Macchiato) und einem Stückchen Kuchen ausgeruht.

dresden_dreisig

Was ist sehenswert?

Wir waren viel in der Altstadt unterwegs. Für die Neustadt würde ich gerne nochmal hinfahren.

  • Augustusbrücke
    • verbindet die Altstadt mit der Neustadt
    • ist die einzige Brücke von der man beide Silhouetten vollständig sehen kannOLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • Brühlscher Garten
    • gehört zur Brühlschen Terrasse
    • Denkmäler vieler Berühmtheiten (Bsp.: Johann Friedrich Böttger, Caspar David Friedrich, Gottfried Semper)OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • Brühlsche Terrasse
    • 500m lang
    • 10m hoch
    • 200m breit
    • „Balkon Europas“, da man von dort aus eine schöne Aussicht auf die Elbe hat
    • durch die Freitreppe konnten dann schließlich alle die Terrasse betretenOLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • Frauenkirche
    • wurde am 13./14. Februar 1945 durch einen Bombenangriff zerstört und wurde 1990 durch eine Bürgerinitiative wieder aufgebaut
    • 1994 begann der originalgetreue Wiederaufbau
    • ist gedacht worden als Gegenentwurf zum Petersdom in Rom (Höhepunkt des protestantischen Kirchenbaus)OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • Goldener Reiter
    • Reiterstandbild von Kurfürst Friedrich August I.
    • erhobenen Vorderhufen zeigen in Richtung Polen
    • wurde später dort König (August der Starke)OLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • Hofkirche
    • größter Kirchenbau in Sachsen (4800 m²)
    • wurde für August den Starken erbautOLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • Semperoper
    • Opernhaus der Hof- und Staatsoper Sachsens
    • nach ihrem Architekten Gottfried Semper benannt
    • innere Architektur bietet eine gute Sicht und beste akkustische BedingungenOLYMPUS DIGITAL CAMERA
  • Zwinger
    • Wahrzeichen Dresdens: Kronentor (mit vergoldeter Haube)
    • frühere Lage zwischen innerer und äußerer Festungsmauer gibt ihm den Namen „Zwinger“
    • er entstand in mehreren Etappen (Anfang des Baus: 1710)OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s